TAG DEFAULT

inkl. Lochscheiben 3 mm, 4,5 mm und 8 mm, Wurstfüller und Kebbe-Aufsatz (Füllrohre Ø 12 mm, 20 mm, 30 mm) direkt kompatibel mit allen Küchenmaschinen mit Twist Niedertourenanschluss mit dem mitgelieferten Adapter KAT001ME kompatibel zu allen Küchenmaschinen mit Bar Niedertourenanschluss

Mehr sehen

inkl. Reibscheiben grob und fein, Schlitzscheiben grob und fein, Julienne-Scheibe, Raspelscheibe zu Chef, Major, Chef XL, Cooking Chef und Cooking Chef Gourmet

Mehr sehen

Thermoresistent zu Chef, Major, Chef XL, Cooking Chef und Cooking Chef Gourmet

Mehr sehen

inkl. 3 Gläser zu Chef, Major, Chef XL, Cooking Chef und Cooking Chef Gourmet

Mehr sehen

zu Major, Chef XL, Cooking Chef und Cooking Chef Gourmet

Mehr sehen

inkl. Reib- und Schlitztrommeln grob und fein, direkt kompatibel mit allen Küchenmaschinen mit „Twist“ Niedertourenanschluss mit dem mitgelieferten Adapter KAT001ME kompatibel zu allen Küchenmaschinen mit „Bar“ Niedertourenanschluss

Mehr sehen

zum Ausrollen von Pastateig (Lasagne) direkt kompatibel mit allen Küchenmaschinen mit Twist Niedertourenanschluss mit dem mitgelieferten Adapter KAT001ME kompatibel zu allen Küchenmaschinen mit Bar Niedertourenanschluss

Mehr sehen

für Tagliatelle 6 mm direkt kompatibel mit allen Küchenmaschinen mit Twist Niedertourenanschluss mit dem mitgelieferten Adapter KAT001ME kompatibel zu allen Küchenmaschinen mit Bar Niedertourenanschluss

Mehr sehen

Basisgerät inkl. Einsatz für Maccheroni Rigati direkt kompatibel mit allen Küchenmaschinen mit Twist Niedertourenanschluss mit dem mitgelieferten Adapter KAT001ME kompatibel zu allen Küchenmaschinen mit Bar Niedertourenanschluss

Mehr sehen

Metallmahlwerk direkt kompatibel mit allen Küchenmaschinen mit „Twist“ Niedertourenanschluss mit dem mitgelieferten Adapter KAT001ME kompatibel zu allen Küchenmaschinen mit „Bar“ Niedertourenanschluss

Mehr sehen

direkt kompatibel mit allen Küchenmaschinen mit „Twist“ Niedertourenanschluss mit dem mitgelieferten Adapter KAT001ME kompatibel zu allen Küchenmaschinen mit „Bar“ Niedertourenanschluss

Mehr sehen

zu Major, Chef XL, Cooking Chef und Cooking Chef Gourmet

Mehr sehen

inkl. Reibscheibe grob und fein, Schlitzscheibe grob und fein, Scheiben für Rösti, Pommes Frites und Allumettes zu Chef, Major, Chef XL, Cooking Chef und Cooking Chef Gourmet

Mehr sehen
{{ injectStructuredData({"@context":"http://schema.org","@type":"Recipe","name":"Peperoni-Hummus Aufstrich","prepTime":"PT40M","cookTime":"PT30M","totalTime":"PT1H10M","image":"http://dpv87w1mllzh1.cloudfront.net/kenwood_swiss/attachments/data/000/002/697/original/wide3.jpg?1523374135","recipeYield":null,"author":"Flavor Diary","nutrition":null,"description":"Der Geschmack von geröstetem Peperoni und Kichererbsen, bringt mich gedanklich an exotische Orte, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Ich stelle mir dann die Strassen Marokkos, den überfüllten Souq und den intensiven Geruch von orientalischen Gewürzen vor.","recipeIngredient":["Kapia Peperoni","Kichererbsen (aus der Dose)","Knoblauchzehen","Saft von ½ Limette","Kreuzkümmel, gemahlen","Chili, gemahlen","Naturjoghurt (oder Sojajoghurt)","Salz"],"recipeInstructions":[]}) }}

Peperoni-Hummus Aufstrich

Community

Peperoni-Hummus Aufstrich

Community

Zubereitung 40 min
Garzeit 30 min
Kenwood Chef Küchenmaschinen
Der Geschmack von geröstete Peperoni und Kichererbsen, bringt mich gedanklich an exotische Orte, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Ich stelle mir dann die Strassen Marokkos, den überfüllten Souq und den intensiven Geruch von orientalischen Gewürzen vor.
{{content.likes_info.number_of_likes}}

Zutaten

  • 5 Kapia Peperoni
  • 140 g Kichererbsen (aus der Dose)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft von ½ Limette
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL Chili, gemahlen
  • 2 EL Naturjoghurt (oder Sojajoghurt)
  • etwas Salz

Benötigtes Zubehör

Food-Processor KAH647PL

So wird's gemacht

  • 1 Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen.
  • 2 Ein Backblech mit Alufolie oder Backpapier auslegen. Peperoni mit Olivenöl bestreichen und in einer Lage auf das Backblech legen.
  • 3 Peperoni ca. 30 Minuten rösten, dabei einmal wenden, danach in Küchenpapier einwickeln und 5 Minuten ruhen lassen. Die geröstete Haut abziehen.
  • 4 Alle Zutaten im Food Processor mit dem Messereinsatz cremig mixen.

Produkte

Chef Major XL

Chef

Zugehörige Rezepte

Zutaten

  • 5 Kapia Peperoni
  • 140 g Kichererbsen (aus der Dose)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft von ½ Limette
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL Chili, gemahlen
  • 2 EL Naturjoghurt (oder Sojajoghurt)
  • etwas Salz

Benötigtes Zubehör

Food-Processor KAH647PL

So wird's gemacht

  • 1 Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen.
  • 2 Ein Backblech mit Alufolie oder Backpapier auslegen. Peperoni mit Olivenöl bestreichen und in einer Lage auf das Backblech legen.
  • 3 Peperoni ca. 30 Minuten rösten, dabei einmal wenden, danach in Küchenpapier einwickeln und 5 Minuten ruhen lassen. Die geröstete Haut abziehen.
  • 4 Alle Zutaten im Food Processor mit dem Messereinsatz cremig mixen.
{{ injectStructuredData({"@context":"http://schema.org","@type":"Recipe","name":"Haselnüsschen","prepTime":"","cookTime":"","totalTime":"","image":"http://dpv87w1mllzh1.cloudfront.net/kenwood_swiss/attachments/data/000/002/694/original/wide.jpg?1523372408","recipeYield":null,"author":"Katharina Arrigoni","nutrition":null,"description":"Diese knackigen Brötchen schmecken wirklich extravagant! Denn in den Teig werden am Schluss eine Handvoll gerösteter Haselnüsse eingefaltet. Die Gare erfolgt über Nacht im Kühlschrank und Sie bleiben mit diesem Rezept zeitlich sehr flexibel. Irgendwann am nächsten Tag haben Sie diese Brötchen mit rustikaler Note im Nu fabriziert... Eine hochfeine Angelegenheit, versprochen!","recipeIngredient":["für Vorteig:","Wasser","Ruchmehl","Frischhefe","für Hauptteig:","Vorteig","Wasser","Frischhefe","Ruchmehl","Weizen-Weissmehl","Roggen-Vollkornmehl","Malz","Salz","Butter, weich","Haselnüsse, geröstet","Weizenschrot, zum Wälzen"],"recipeInstructions":[]}) }}

Haselnüsschen

Community

Haselnüsschen

Community

Kenwood Chef Küchenmaschinen
Diese knackigen Brötchen schmecken wirklich extravagant! Denn in den Teig werden am Schluss eine Handvoll gerösteter Haselnüsse eingefaltet. Die Gare erfolgt über Nacht im Kühlschrank und Sie bleiben mit diesem Rezept zeitlich sehr flexibel. Irgendwann am nächsten Tag haben Sie diese Brötchen mit rustikaler Note im Nu fabriziert... Eine hochfeine Angelegenheit, versprochen!
{{content.likes_info.number_of_likes}}

Zutaten

  • für Vorteig:
  • 125 g Wasser
  • 100 g Ruchmehl
  • 1 g Frischhefe
  • für Hauptteig:
  • Vorteig
  • 280 g Wasser
  • 5 g Frischhefe
  • 200 g Ruchmehl
  • 150 g Weizen-Weissmehl
  • 50 g Roggen-Vollkornmehl
  • 5 g Malz
  • 10 g Salz
  • 10 g Butter, weich
  • 75 g Haselnüsse, geröstet
  • Weizenschrot, zum Wälzen

So wird's gemacht

  • 1 Tag 1, im Verlauf des Tages: für den Vorteig das Wasser in eine Schüssel geben. Die Hefe mit einem Löffel einrühren. Das Mehl zugeben und alles gut vermischen. Bedecken und 3–4 Stunden bei Raumtemperatur gären lassen, bis der Vorteig mit vielen kleinen Blasen durchzogen ist.
  • 2 Die ganzen Haselnüsse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im auf 180 °C vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten rösten, bis es schmeckt wie im Himmel. Nach dem Abkühlen halbieren.
  • 3 Tag 1, 3–4 Stunden später: den Vorteig und alle weiteren Zutaten in der obigen Reihenfolge - ausser der gerösteten Haselnüsse - in die Knetschüssel geben und 10 Minuten auf Stufe 1 kneten. Der Teig ist am Schluss eher weich, löst sich aber vom Schüsselrand. Jetzt die Haselnüsse kurz von Hand einfalten. Den Teig bedecken und bei Raumtemperatur stehen lassen.
  • 4 Den Teig in den nächsten 60 Minuten mit der nassen Hand 2-mal falten, das erste Mal nach 30 Minuten. Die Haselnüsse werden dabei noch gleichmässiger im Teig verteilt. Dazwischen immer wieder gut bedecken.
  • 5 Jetzt den Teig direkt in der Teigschüssel und luftdicht verschlossen – zum Beispiel in einen Plastiksack stellen - bis zum nächsten Tag bei 4–6 °C - für 18–24 Stunden - im Kühlschrank gären lassen. Tag 2, 18–24 Stunden später: Den Backofen bei 240 °C vorheizen. Den ca. 30 Minuten akklimatisierten Teig mit der Teigkarte vorsichtig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und 16 Teigstücke à 60g abwägen. Die Teigstücke rundherum grob zu Kugeln einschlagen. Die Seite mit der Naht zuerst in ein Schüsselchen voll Wasser tauchen und dann behutsam in ein Schüsselchen voll Weizenschrot drücken. Mit der Naht nach oben auf zwei Backpapiere verteilen. Nochmals 20–30 Minuten mit einem sauberen Küchentuch bedeckt gehen lassen.
  • 6 Die erste Hälfte der Haselnüsschen im sehr gut vorgeheizten Ofen zuerst 8 Minuten bei 240 °C mit Dampf backen. Danach die Ofentüre öffnen, um den Dampf abzulassen. Dann weitere 10–12 Minuten bei 210 °C fertig backen. Für knusprige Brötchen in den letzten 2 Minuten die Ofentüre einen Spalt öffnen.
  • 7 Sobald die Temperatur wieder 240 °C erreicht hat, die zweite Hälfte der Haselnüsschen backen – die, je nach Gärstadium, inzwischen kühl gelagert wurden. Die Haselnüsschen lassen sich auch sehr gut einfrieren und nach Bedarf auftauen.

Produkte

Chef Major XL

Chef

Zugehörige Rezepte

Zutaten

  • für Vorteig:
  • 125 g Wasser
  • 100 g Ruchmehl
  • 1 g Frischhefe
  • für Hauptteig:
  • Vorteig
  • 280 g Wasser
  • 5 g Frischhefe
  • 200 g Ruchmehl
  • 150 g Weizen-Weissmehl
  • 50 g Roggen-Vollkornmehl
  • 5 g Malz
  • 10 g Salz
  • 10 g Butter, weich
  • 75 g Haselnüsse, geröstet
  • Weizenschrot, zum Wälzen

So wird's gemacht

  • 1 Tag 1, im Verlauf des Tages: für den Vorteig das Wasser in eine Schüssel geben. Die Hefe mit einem Löffel einrühren. Das Mehl zugeben und alles gut vermischen. Bedecken und 3–4 Stunden bei Raumtemperatur gären lassen, bis der Vorteig mit vielen kleinen Blasen durchzogen ist.
  • 2 Die ganzen Haselnüsse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im auf 180 °C vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten rösten, bis es schmeckt wie im Himmel. Nach dem Abkühlen halbieren.
  • 3 Tag 1, 3–4 Stunden später: den Vorteig und alle weiteren Zutaten in der obigen Reihenfolge - ausser der gerösteten Haselnüsse - in die Knetschüssel geben und 10 Minuten auf Stufe 1 kneten. Der Teig ist am Schluss eher weich, löst sich aber vom Schüsselrand. Jetzt die Haselnüsse kurz von Hand einfalten. Den Teig bedecken und bei Raumtemperatur stehen lassen.
  • 4 Den Teig in den nächsten 60 Minuten mit der nassen Hand 2-mal falten, das erste Mal nach 30 Minuten. Die Haselnüsse werden dabei noch gleichmässiger im Teig verteilt. Dazwischen immer wieder gut bedecken.
  • 5 Jetzt den Teig direkt in der Teigschüssel und luftdicht verschlossen – zum Beispiel in einen Plastiksack stellen - bis zum nächsten Tag bei 4–6 °C - für 18–24 Stunden - im Kühlschrank gären lassen. Tag 2, 18–24 Stunden später: Den Backofen bei 240 °C vorheizen. Den ca. 30 Minuten akklimatisierten Teig mit der Teigkarte vorsichtig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und 16 Teigstücke à 60g abwägen. Die Teigstücke rundherum grob zu Kugeln einschlagen. Die Seite mit der Naht zuerst in ein Schüsselchen voll Wasser tauchen und dann behutsam in ein Schüsselchen voll Weizenschrot drücken. Mit der Naht nach oben auf zwei Backpapiere verteilen. Nochmals 20–30 Minuten mit einem sauberen Küchentuch bedeckt gehen lassen.
  • 6 Die erste Hälfte der Haselnüsschen im sehr gut vorgeheizten Ofen zuerst 8 Minuten bei 240 °C mit Dampf backen. Danach die Ofentüre öffnen, um den Dampf abzulassen. Dann weitere 10–12 Minuten bei 210 °C fertig backen. Für knusprige Brötchen in den letzten 2 Minuten die Ofentüre einen Spalt öffnen.
  • 7 Sobald die Temperatur wieder 240 °C erreicht hat, die zweite Hälfte der Haselnüsschen backen – die, je nach Gärstadium, inzwischen kühl gelagert wurden. Die Haselnüsschen lassen sich auch sehr gut einfrieren und nach Bedarf auftauen.
default